weltläufig.de header image 1

März 2008

Berlin in Kopenhagen

31. März, 2008 von Elena Kuch · 16 Leserbriefe

Am Wochenende hatte ich Besuch von Freunden aus Deutschland. Wir sind Samstagabend in eine neue Bar gegangen, die sehr typisch für Kopenhagen ist. Sie ist nämlich „so berlinish“ oder „så berlinisk“ wie alles, was neu, jung, hip, und cool ist.

Din nye ven

[mehr →]

Tags: Kopenhagen

Osterferien? Ja bitte, aber nicht im März

25. März, 2008 von Anna Regeniter · 16 Leserbriefe

Nach den Ostertagen hiess es für viele englische Schulkinder heute wieder Ranzen packen und ab ins Klassenzimmer. Osterferien? Die kommen noch. An manchen Schulen erst am 5. April. Was in katholischen Gegenden wohl als Häresie angesehen würde, ist in einem der säkularisiertesten Ländern Europas reine Organisationsfrage. Das frühste Osterfest seit 95 Jahren hat den Schulkalendar in England völlig durcheinander geworfen. Das Schuljahr hier ist in Trimester eingeteilt, wobei der summer term von den Osterferien bis zu den Sommerferien Ende Juli andauert. Ist das Sommertrimester normalerweise um die zwölf Wochen lang, würde es sich dieses Jahr ohne Umlegung zirka drei Wochen länger hinziehen. Für Schüler und Lehrer unzumutbar, fanden viele Direktoren und Eltern, und verschoben die Ferien kurzerhand.

[mehr →]

Tags: Manchester

Wir wollen Altintop!

19. März, 2008 von Dorte Huneke · Keine Leserbriefe

Nach dem Einkauf von Roberto Carlos und konstantem Werben um Cristiano Ronaldo hat der türkische Meister und Champions-League-Viertelfinalist Fenerbahçe Istanbul sich nun Halil Altintop vom Bundesligisten FC Schalke 04 vorgenommen (mit den Gelsenkirchnern hat der 25-Jährige allerdings noch einen Vertrag bis 2010).

[mehr →]

Tags: Istanbul

Zwei Mal siegen und Schweden stolz machen

18. März, 2008 von Annika Falk · 28 Leserbriefe

Schweden hat gewählt – nicht auf politischer, sondern auf musikalischer Ebene. Über vier Millionen Schweden verfolgten den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. 3500 Songs wurden für das „Melodifestivalen“ eingereicht. Die zehn Besten begeisterten am Samstag 13.000 Menschen in der ausverkauften Veranstaltungsarena „Globen“ in Stockholm. Die Straßen Schwedens waren leergefegt. Fast die Hälfte der schwedischen Bevölkerung (vier von neun Millionen) saß zuhause oder in Bars und Clubs vor den Bildschirmen, um mit den Finalisten mitzufiebern.

[mehr →]

Tags: Stockholm

Der eine sagt: Lügner! Die anderen sagen: jetzt reicht’s!

14. März, 2008 von Dorte Huneke · 30 Leserbriefe

Der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan war nie besonders charmant im Umgang mit der türkischen Bauern- und Arbeiterklasse. Einem unzufriedenen anatolischen Bauern hauchte er während des letzten Wahlkampfs ein geschmeidiges „Nimm deine Mutter und geh nach Hause!“ entgegen.

[mehr →]

Tags: Istanbul

9. März: Englisch für Anfänger

11. März, 2008 von Sören Meschede · 27 Leserbriefe

Vierter und letzter Teil der Serie über den spanischen Wahlkampf

Engländer kommt! Der Strand wartet schon

Das Volk hat gewählt und es bleibt alles so wie es war. Trotz großen Wahlkampfgedonners war schon lange klar, wie es am 9. März ausgehen würde: Die Sozialisten regieren und die Konservativen stänkern in der Oposition.

[mehr →]

Tags: Madrid

Auf Wiedersehen, Kollen!

10. März, 2008 von Kai Schwind · 11 Leserbriefe

bild_kollen.jpg

Zum letzten Mal gibt es Skispringen auf dem berühmten Holmenkollen. Oslos Wahrzeichen wird abgerissen.

[mehr →]

Tags: Oslo

Schwedischer Imperialismus empört Dänemark

7. März, 2008 von Elena Kuch · 17 Leserbriefe

Diese schwedischen Imperialisten! Erst nehmen sie den Dänen Norwegen, dann reißen sie die Region Schonen an sich und bezeichnen auch noch Stockholm als die Hauptstadt Skandinaviens. Und jetzt das: Dänische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass im Ikea Sortiment ausschließlich Teppiche, Fußabtreter, Läufer und Bodenbeläge nach dänischen Orten benannt sind: Roskilde, Helsingør, Nivå, Køge…

[mehr →]

Tags: Kopenhagen

Mit Sicherheit (nicht)

6. März, 2008 von Moritz Alexander Heiser · 20 Leserbriefe

Gegensätzlicher könnten offizielle Aussagen und gefühlte Wahrnehmung kaum sein. “Schon gehört? Gestern gab es wieder zwei Carjackings“, wurden heute morgen viele Gespräche in Büro, Uni oder Bus eröffnet. Als ”punktuelle Ereignisse und keine Welle von gewalttätigen Taten organisierter Krimineller”, sieht die Polizei die Anhäufung von Morden und versuchten Morden in den vergangenen Tagen im Großraum Lissabon. Zwar ist ein Carjacking nicht zwingend ein versuchter Mord und die kürzlich Erschossenen waren nicht alle im Auto unterwegs. Doch die Gesprächseröffnung zeigt: Die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit geht in Richtung Verunsicherung.

[mehr →]

Tags: Lissabon

9. März: Vom Saulus zum Paulus

6. März, 2008 von Sören Meschede · 30 Leserbriefe

Teil drei der Serie zum spanischen Wahlkampf
Trockenheit
„Ich habe einen Freund, der ist Meteorologe. Und der konnte mir nicht sagen, wie morgen das Wetter in Sevilla sein wird. Wie also wollen wir wissen wie das Wetter in 200 Jahren ist, wenn ein Experte noch nicht einmal das Wetter von morgen vorherbestimmen kann.“ Dieser Kommentar von Mariano Rajoy über den Klimawandel gehört nicht gerade zu einer der intellektuellen Sternstunden des Präsidenten in spe. Aber jeder macht mal einen Fehler und der konservative Spitzenkandidat will den seinen wieder gut machen: 500 Millionen Bäume sollen Spaniens Waldarbeiter laut Wahlprogramm innerhalb der nächsten vier Jahre pflanzen, auf dass diese CO2 aufsaugen und Sauerstoff spenden.

[mehr →]

Tags: Madrid