weltläufig.de header image 1

Verzweiflung, Scham und Schweigen

18. August, 2009 von Benjamin Loy (Santiago de Chile) · 31 Leserbriefe

weltlaeufig.jpg

Jedes Jahr werden in Chile rund 42 000 minderjährige Mädchen schwanger – dreimal so viele wie in Deutschland. Die Folgen dieser Schwangerschaften sind teilweise erschreckend, ihre Ursachen nicht selten Ausdruck gesellschaftlicher Überzeugungen, die mit der Realität der Jugendlichen nichts mehr gemein haben.

→ 31 LeserbriefeTags: Santiago de Chile

Wenn der Gashund zweimal bellt…

11. August, 2009 von Benjamin Loy (Santiago de Chile) · 24 Leserbriefe

lipigas.jpg

Auf der Südhalbkugel herrscht Winter - die Hochzeit für die Gasverkäufer in Santiago de Chile, wo in vielen Haushalten das Gas für Heizung, Herd und Dusche noch immer direkt aus der Flasche kommt. Das hat allerdings durchaus Vorteile und birgt nebenbei noch einige unterhaltsame Nebeneffekte…

→ 24 LeserbriefeTags: Santiago de Chile

“Das sonnige Ende der Welt” …

8. Juni, 2009 von Laura Kroth (Zürich) · 41 Leserbriefe

… befindet sich laut meines Reiseführers im Glarnerland. Glarus ist der kleinste Kanton der Innerschweiz, eignet sich wunderbar für Wanderungen und ist von Zürich aus ein ideales Ziel für einen Tagesausflug. Und da das Wandern zur Schweiz gehört wie Fondue, Schoggi und Wilhelm Tell, schloss ich mich an einem sehr frühen Sonntag morgen ein paar erfahrenen Bergsteigern an. Schon am Vorabend hatte ich mir telefonisch eine erste Rüge eingeholt: “Du wohnst in der Schweiz und besitzt keine Wanderschuhe?” plärrt es am anderen Ende ungläubig. Egal, ich komme trotzdem mit.

→ 41 LeserbriefeTags: Zürich

Nachhaltige Entwicklung am Strand

7. Juni, 2009 von Nina Schönmeier (Montpellier) · 37 Leserbriefe

weltlaeufig.jpg

In Frankreich wird nachhaltige Entwicklung derzeit ganz gross geschrieben. Jeder will grün sein. Natürlich wirkt sich das hier im Süden auch ganz besonders auf den Strandtourismus aus, der bei den Ökos ja sowieso als böser Bube gilt.

→ 37 LeserbriefeTags: Montpellier

Der Letzte macht das Licht aus

19. Mai, 2009 von Kathrin Lau (Perth) · 36 Leserbriefe

…oder warum in Perth zukünftig wieder im Dunkeln gegrillt werden muss.

img_2304_klein.jpg

Es gibt sie ja, diese Momente. In denen ein bestimmtes Wort fällt und sich sogleich im Kopf die Melodie für ein passendes oder unpassendes Lied anstimmt.

→ 36 LeserbriefeTags: Perth

Blau, blau, blau blühen die Bluebells

4. Mai, 2009 von Anna Regeniter (Manchester) · 16 Leserbriefe

bluebells.jpg

Anfang Mai ist es soweit. Dann spielt sich in britischen Wäldern ein Spektakel ab, dass sich in keinem anderen Land der Welt in solchem Umfang beobachten lässt: die Bluebells beginnen zu blühen. Tausende von Hyazinthen verwandeln die Frühlingswälder in blaue Meere, für ein paar Wochen wird jeder Spaziergang zu einem Sinngenuss an Farbe.

→ 16 LeserbriefeTags: Manchester

Sprung von der Liebesbrücke

28. April, 2009 von Andreas Ehrmann (Kiew) · 35 Leserbriefe

Die Liebesbrücke in Kiew gehört eigentlich zu den romantischsten Orten der Stadt. Ihren Namen verdankt sie den vielen Liebespaaren, die sich auf der Brücke ewige Treue schwören. Doch im Volksmund hat sie noch einen anderen Namen: Die Teufelsbrücke - wegen der vielen Selbstmorde, die sich hier ereignen.

→ 35 LeserbriefeTags: Kiew

Paris, Istanbul, Kiew, Montpellier…

21. April, 2009 von Philipp Braun (Editorial) · 15 Leserbriefe

brad-pitt-shiloh-b.jpg

Das sind nicht:
- die Stationen der ersten Auslandsreise von Außenminister Westerwelle
- die Studienorte von Brangelinas siebten Adoptivkind
- die Schauplätze des nächsten Bond-Films

Das sind:
- vier Orte, an denen sich weltläufige Autoren aufhalten, die bereits für unsere Seite berichtet haben oder berichten werden. Die Namen im Einzelnen:

→ 15 LeserbriefeTags: Editorial

Kennen Sie Tomm Onks?

29. März, 2009 von Nadine Beisler (Paris) · 23 Leserbriefe

tomhanks.jpg
Wenn man in Frankreich lebt, ist man neben dem Französischen als Fremdsprache noch mit einem zweiten sprachlichen Phänomen konfrontiert. In meinem dieswöchigen Statistikseminar wurde zum wiederholten Mal vom Gesetz von Pitahgorr gesprochen. Ich schämte mich heimlich dieses Gesetz dem Namen nach nicht zu kennen. Doch nach der graphischen Erklärung wurde es offensichtlich, dass neben meinem sehr gut arbeiteten Französischübersetzungsprogramm leider das Namensübersetzungsprogramm im meinem Kopf auf Stand-by stand.

→ 23 LeserbriefeTags: Paris

Warum ist der Eiffelturm eigentlich ein Leuchturm?!

17. März, 2009 von Nadine Beisler (Paris) · 30 Leserbriefe

Bei Nacht ist das meistbesuchte Monument von Frankreich natürlich von Scheinwerfern angeleuchtet.

eifelturm.jpg

→ 30 LeserbriefeTags: Paris